PILATES-TRAINING MATWORK

 

WER WAR JOSEPH HUBERTUS PILATES?

Joseph Hubertus Pilates kam 1880 in der Nähe von Düsseldorf zur Welt. Er war als Kind eher kränklich, was ihn anspornte, verschiedenste Sportarten wie Boxen, Schwimmen und Yoga auszuprobieren, um seine Gesundheit und seinen Körper zu stärken.

1912 wanderte er nach England aus. Dort arbeitete er als Boxer, Akrobat und Selbstverteidigungslehrer.

Während des 1. Weltkrieges wurde er wie viele seiner Landsleute von den britischen Behörden interniert. Mit viel Enthusiasmus und den einfachsten Mitteln begann er im Gefängnis damit, seine Landsmänner zu trainieren. Er entwickelte eine Serie von Bodenübungen zur Stärkung der Bauchmuskulatur und zur Verbesserung der Körperkontrolle, die heute Pilates-Methode genannt wird.

1923 emigrierte er nach New York, wo er sein erstes Studio eröffnete. Er half vielen TänzerInnen mit Rücken- und Beinverletzungen wieder auf die Bühne.
Zu jener Zeit war seine Methode eine eigentliche Revolution auf dem Gebiet, Choreographen wie George Ballanchine oder Martha Graham arbeiteten damit. Auch Rudolf von Laban, ein berühmter Bewegungsanalytiker, übernahm Teile aus dem Pilates-Training.


PILATES-METHODE

Die Pilates-Methode ist ein ganzheitliches, gesundheitsorientiertes Tiefenmuskeltraining, das ein ausgewogenes Zusammenspiel von Beweglichkeit, Kräftigung und Körperstabilität fördert.

Mit dem eigenen Atemrhythmus wird der Bewegungsablauf unterstützt und begleitet.

Pilates ist eine Bewegungstechnik mit vielen Variationen, was einen grossen Spielraum zur individuellen und flexiblen Anwendung ermöglicht.


UNTERRICHT

Der Unterricht bietet ein breites, individuell einsetzbares Repertoire an nützlichen Übungen zur Verbesserung der Körperwahrnehmung und Bewegungskoordination. Wichtig sind die Auseinandersetzung mit der eigenen Körperhaltung und das genaue Betrachten von persönlichen Bewegungsmustern.

Der Unterricht basiert auf den Prinzipien Kontrolle, Atmung, Konzentration, Zentrierung, Bewegungsfluss und Präzision. Alle diese Prinzipien kommen in sämtlichen Übungen zur Anwendung.

Damit wird unter anderem eine gesunde und kräftige Körper-haltung erzielt.